Buche jetzt deinen kostenlosen Designservice!

5 Tipps, wie du mehr aus deinen Lebensmitteln rausholst!

5 Tippa, wie du mehr von Lebensmitteln hast und Essensverschwendung entgegenwirken kannst ein Artikel von deinetuete.de kaufe jetzt deine individuell bedruckten, nachhaltigen To-Go Verpackungen online

Kennst du das auch? Du kaufst deine Lebensmittel ein, um ein bestimmtes Gericht zu kochen, verbrauchst aber nicht alles? Die Frage ist, was geschieht dann mit den restlichen Lebensmittel die übrig bleiben. Natürlich können daraus neue Gerichte entstehen, aber für diese müssen vielleicht auch wieder neue Zutaten, die man nicht Zuhause hat, eingekauft werden. 

In diesem Artikel geben wir euch ein paar Tipps, wie ihr das meiste aus euren Lebensmitteln rausholen könnt!

Weißt du eigentlich, wie viel Essen jeden Tag in den Müll geschmissen wird? Eine Person produziert tatsächlich circa 82 Kilogramm im Durchschnitt pro Jahr an Lebensmittelabfällen. Das ist eindeutig zu viel oder? Genau das soll geändert werden! 

Tipp 1: Deine Vorteile der Resteverwertung

Wiederverwerten statt wegschmeißen sollte sich wirklich jeder Mensch ans Herz legen, um somit auch einen verantwortungsbewussten Umgangs mit Lebensmitteln zu haben.

Über das Verwerten von Resten freut sich zum einen dein Gewissen, und zum anderen auch dein Körper. Gekochtes Essen vom Vortag lässt sich nämlich einfach aufwärmen, was dir einiges an Zeit spart, da du das Essen nicht täglich frisch zubereiten musst. Das Mittagessen für unterwegs verpackst du einfach in einer Box und kannst es dann im Büro kurz warm machen und genießen.

So hat auch dein Geldbeutel etwas davon. Nicht nur weil du deine Ausgaben beim Mittagessen niedrig hältst, sondern auch weil du durch die Resteverwertung weniger Lebensmittel einkaufen musst. 

Tipp 2: Was tun, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist?

Bevor du deine abgelaufenen Lebensmittel sofort entsorgst, solltest du erst prüfen, ob sie wirklich schlecht sind. Viele Lebensmittel halten sich einige Tage länger. Das angegebene Datum auf der Verpackung ist nämlich lediglich ein Mindesthaltbarkeitsdatum, was nicht bedeutet, dass es ein oder zwei Tage später nicht mehr gut ist. Wenn sich aber Farbe, Geschmack, Geruch oder Konsistenz verändert haben oder sogar schon Schimmel zu erkennen ist, sind die Produkte offensichtlich nicht mehr gut.

Seid euch aber wirklich sicher, ob man die Lebensmittel noch essen kann, bevor ihr mit dem Kochen anfangt. Abgelaufene Milchprodukte oder Fisch und Fleisch können euch nämlich ziemlich den Magen verderben. 

Wenn ihr sicher seid, dass die Produkte noch gut sind, dann überlegt, ob es nicht eine Möglichkeit gibt sie weiter zu verarbeiten. 

Tipp 3: Halte dein Essen so lange wie möglich frisch!

Die meisten Lebensmittel lassen sich ohne Probleme im Kühlschrank aufbewahren. Damit sie frisch bleiben, verpackst du sie am besten in luftdichte Dosen oder Gläser. Bereits angeschnittenes Gemüse kann in Klarsichtfolie eingewickelt werden. Wer auf Plastik verzichten möchte, kann auch wieder verwertbare Bienenwachstücher nutzen, um Obst und Gemüse frisch zu halten. Diese Tücher können ganz einfach in jeder Drogerie erworben werden. Statt die Reste im Kühlschrank zu lagern, lassen sich viele Gerichte auch einfrieren und bei Bedarf auftauen. Dadurch kann man auch direkt größere Portionen kochen und alle Zutaten direkt aufbrauchen, statt eine kleinere Menge zu kochen und die übrig gebliebenen Zutaten verschimmeln zu lassen. 

Tipp 4: Beispiele zur Resteverwertung

Durch diese sechs Beispiele kommt ihr vielleicht auf die ein oder andere Idee, was ihr mit euren übrig geblieben Lebensmittel zubereiten könnte, bevor sie nicht mehr essbar sind.

  • Obstreste für Smoothies, Nicecream oder Mus
  • Harte Brötchen werden zu Semmelbröseln
  • Gekochte Nudeln werden zum Nudelsalat to go
  • Gemüsereste werden zu einer bunten Gemüsepfanne
  • Gekochte Kartoffeln für Bratkartoffeln und Kartoffelsalat
  • Reis-Reste als Suppeneinlage, Bratreis oder in Bowls

Tipp 5: Die “Too good to go-App”

Bei dem letzten Tipp handelt es sich um die “Too good to go-App”. Mit dieser kostenlosen App kannst du für wenig Geld Lebensmittel in deinem näheren Umkreis vor dem Wegwerfen retten. Viele Unternehmen wie Bäckereien, Supermärkte, Obst- und Gemüseläden oder Restaurants machen mittlerweile mit und verkaufen übriggebliebenes Essen und Gerichte zu deutlich günstigeren Preisen. 

Möchtest du dich mehr über Nachhaltigkeit  informieren und dich am  Umweltschutz  beteiligen? Dann schau doch gerne mal auf unserer Webseite vorbei und lies dir weitere Artikel durch! 

Wir bieten Ihnen erschwingliche
kundenspezifische Verpackungen.

Direkt anrufen

+49 151 4675 2890

Lass dich von unseren Experten beraten.

Mehr erfahren

Unsere Services

Erfahre mehr über unsere Services.

Nachricht schreiben

Kontaktiere uns

Wir beantworten all deine Fragen.

Nachhaltige Verpackung Symbol

Nachhaltig

Verpasse deinem Produkt eine nachhaltige Verpackung.
transparent Symbol

Transparent

Gemeinsam fördern wir transparente Prozesse.
Produkt verfügbar

Zuverlässig

Entspannte und zuverlässige Lieferung deiner Verpackungen.

Inspirierende Geschichten über