Nachhaltigkeit ist ein Begriff, welcher aktuell in aller Munde ist. Immer mehr Unternehmen in ganz Deutschland versuchen sich nachhaltiger aufzustellen und nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du dies auch (verstehen)!

Was genau ist mit Nachhaltigkeit gemeint?

Im wirtschaftlichen Kontext versteht man unter Nachhaltigkeit ein ressourcenschonendes Wirtschaften. Das heißt, dass weder die Menschen, mit denen man zusammenarbeitet, noch die Natur, von der man Rohstoffe bezieht, ausgebeutet werden. Der Fokus hierbei liegt darauf, Ressourcen so zu verwenden, dass die Lebensqualität zukünftiger Generationen nicht darunter leidet.

Warum ist Nachhaltigkeit so wichtig geworden?

Wie in vielen Bereichen der Gesellschaft haben soziale Medien auch im Punkt Nachhaltigkeit oder nachhaltigem Denken einen Wandel herbeigerufen! Gerade die Generationen Z bis Y (, geboren im Zeitraum von 1980 bis 2010) werden tagtäglich mit diversen News aus den Bereichen Klimawandel, soziale Ungerechtigkeit und wirtschaftliche Veränderungen konfrontiert. Diese Konfrontation hat zu einem Wertewandel in unserer Gesellschaft geführt, dessen Resultat die Forderung nach mehr Transparenz ist. Der heutige Konsument will Einblicke in alle Etappen des Produktlebenszyklus, von der Herstellung bis hin zum letzten Lebenstag, erhalten. Das heißt, dass du als Unternehmen Konsumenten Einblicke zu folgenden Fragen bieten solltest:

Gerade, weil sich Kunden wünschen, dass Unternehmen mehr soziale Verantwortung zeigen, stärkt, die von dir gebotene Transparenz ebenfalls deine Kundenbeziehung.

Denn wie man vermehrt, feststellen kann, ist der Preis nicht mehr das Hauptkriterium beim Kauf eines Produktes. Vielmehr geht es um die einzelnen Etappen, welche vor und nach der Verwendung des Produktes anfallen und wie diese die Umwelt beeinflussen. Laut einer Befragung von Simon Hucker and Partners wurde von 58 % der im Jahr 2021 in Deutschland Befragten Nachhaltigkeit als wichtiges, beziehungsweise sogar sehr wichtiges Kaufkriterium genannt! Dies zeigt uns, dass es nun bedeutender denn je ist, Nachhaltigkeit in der Unternehmensphilosophie zu implementieren. Denn was früher als klare Strategie galt, um sich von anderen Unternehmen zu differenzieren, ist heute durch den Wertewandel und neue Forderungen der Konsumenten– ein Must-have!

Außerdem haben Befragungen gezeigt, dass Konsumenten positive Assoziationen mit Unternehmen haben, welche Nachhaltigkeit in ihr Geschäftsmodell mit einbezogen haben. Dies verbessert nicht nur das Image deines Unternehmens, sondern verleiht deiner Brand langfristig positive Charakteristika.

Eine ressourcenschonende Firmenphilosophie wirkt sich zusätzlich auch positiv auf potenzielle Arbeitnehmer aus. Denn junge Arbeitnehmer sind sehr stark daran interessiert, inwieweit du als Unternehmen nachhaltig wirtschaftest und inwiefern du versuchst, die Welt zu einem besseren Ort zu gestalten. Durch die Implementierung von Nachhaltigkeit kann sich dein Team langfristig mehr mit deinem Unternehmen identifizieren, wodurch das gesamte Arbeitsklima positiv beeinflusst wird!

Wie kann ich als Gastronom oder Bäckerei nachhaltiger wirtschaften?

Um nachhaltiger zu werden, musst du dir zuerst die Ressourcen deines Unternehmens anschauen. Das heißt, wer sind deine Ressourcen und wie gehst du mit ihnen um?

1. Dein Team

Durch die Integration von Nachhaltigkeit in deine Teamplanung kannst du den Erfolg deines Unternehmens langfristig sichern und die bestmögliche Unterstützung gewährleisten. Dies funktioniert nur mit einem motivierten Team! Aus diesem Grund solltest du dir hierbei zu folgenden Themen Gedanken machen:

Sicherheit am Arbeitsplatz

Gerade in der Gastronomie, aber auch in Bäckereibetrieben, kann es sehr schnell zu Arbeitsunfällen kommen. Hierbei gilt es vorausschauend zu denken und deinem Team Sicherheitsschulungen für den Umgang mit betrieblichen Gefahren und Unfällen anzubieten. Da das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz sehr bedeutend ist, solltest du diese Schulungen in regelmäßigen Abständen auffrischen!

Gesundheit

Mit Gesundheit ist in diesem Fall sowohl die psychische als auch die physische gemeint. Als Arbeitgeber gibt es hier die Option als Team an Fitnesskursen oder Kursen für die mentale Gesundheit teilzunehmen. Dies fördert das Teambuilding und hilft ihrem Team sich parallel dazu mit der eigenen Gesundheit zu beschäftigen. Ebenfalls ist in dieser Branche die richtige Arbeitskleidung essentiell!

Finanzielle Sicherheit und Vorsorge

Eine angemessene Bezahlung inklusive aktueller sowie zukünftiger Vorsorge ist hier das A und O! Dazu gehören beispielsweise: Krankenkasse, Versicherungen und/oder eine betrieblich gestützte Altersvorsorge.

Personalplanung, Organisation und Kommunikation

Hier ist es wichtig, dass du deinen Teammitgliedern die Möglichkeit bietest, eine gute work-life Balance aufzubauen. Das heißt, dass du Dienstpläne möglichst frühzeitig fertigstellst und strukturierst, dass Überstunden durch Personalmangel selten auftauchen. Für das Wohlbefinden deines Teams solltest du dich in gewissen Abständen mit ihnen austauschen, um Feedback zu erhalten und zu vergeben, da dies im stressigen Alltag meist verloren geht. Feedback ist essentiell, um die Motivation deiner Teammitglieder aufrecht zu erhalten! Weitere Maßnahmen zur Steigerung der Motivation sind Teambuilding Aktivitäten, wie gemeinsame Ausflüge oder die Teilnahme an Fitnesskursen.  

2. Deine Produkte

Bei der Auswahl deiner Produkte solltest du dir gezielt Gedanken um folgende Fragen machen:

Wo werden deine Produkte hergestellt/geerntet?

Achte bei den Produkten und Lebensmitteln, welche du verwendest auf die Herkunft und versuche lange Lieferwege zu vermeiden und möglichst lokale Produkte einzukaufen. Damit reduzierst du nicht nur den CO2 Ausstoß, sondern kannst ebenfalls versichern, dass deine Produkte unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden. Was du nicht vergessen solltest ist, dich unter anderem über die Lieferwege und Produktionsstätten deiner Lieferanten zu erkundigen. Wir bei deinetuete.de bieten beispielsweise eine Vielzahl von nachhaltigen Verpackung Optionen von Burger Boxen, Brötchentüten bis hin zu Einschlagpapier, an, welche in Europa hergestellt werden und sind sehr transparent im Bezug auf unsere Produkte! Ein weiterer Aspekt, den du unbedingt in Bezug auf den Konsum von tierischen Produkten beachten solltest, ist, deine Speisekarte, um vegetarische und vegane Gerichte oder Leckereien zu erweitern. Bei einer sehr Fleisch lastigen Speisekarte wäre es clever, deinen Kunden eine Bio Alternative anzubieten. Ein Beispiel dafür könnte ein High Quality Bio Burger sein!

Welche Rohstoffe wurden bei der Herstellung verwendet und sind diese recyclebar?

Insgesamt nutzen circa 42,3 Millionen Menschen in  Deutschland Lieferdienste, davon bestellen rund 8,14 Millionen Personen sogar mehrmals im Monat fertige Mahlzeiten. Das heißt wiederum aber auch, dass genau so viel Verpackungsmüll entsteht, welcher sich negativ auf unseren Planeten auswirkt. Hier solltest du als nachhaltig denkendes Unternehmen auf ressourcenschonende Verpackungen zurückgreifen!  Das heißt, Tragetaschen, Einschlagpapier sowie Verpackungen wie beispielsweise Salat-, Burger-, Pizza- und Nudel Boxen sollten in Europa hergestellt werden und somit keine langen Lieferwege hinter sich haben. Ebenfalls sollten diese aus nachhaltigem Holzanbau (FSC) hergestellt werden! Heutzutage gibt es diverse Verpackungen aus nachhaltigem Holzanbau, dass du Plastikverpackungen komplett aus deinem Unternehmen streichen kannst! Für ultimativ nachhaltige Verpackungen sind biologisch abbaubare Verpackungen die König:innen unter den nachhaltigen Verpackungen. Wenn du mehr darüber erfahren willst, kannst du dir gerne unsere einwandigen biologisch kompostierbaren Pappbecher anschauen!

Wie weit sind deine Lieferwege?

Der Anstieg an Bestellungen im Bereich Food Delivery wirkt sich leider negativ auf den CO2 Ausstoß aus. Falls du einen Lieferservice anbietest, könntest du dem entgegenwirken, indem du einen Mindestbestellwert ansetzt. Dies führt dazu, dass Kunden bei kleineren Bestellungen lieber persönlich bei dir vorbeikommen. Somit sparst du nicht nur Zeit und Lieferkosten, sondern auch CO2 Abgase ein! Falls es dein Standort erlaubt, wäre es sinnvoll über E-Bike Lieferungen nachzudenken, da diese eine langfristig nachhaltige Lösung für dein Geschäft sind.

An welchen Umweltprojekten oder sozialen Projekten nimmst du teil?

Halte Ausschau nach Organisationen in deiner Umgebung und starte eine Zusammenarbeit mit ihnen!

Diese Projekte könnten Lebensmittelspenden, Hilfe für Kinder aus Krisenländern, Spenden an SOS Kinderdörfer, Aufforstaktionen für die Regenwälder oder eine Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen beinhalten!

Wie wirke ich der Ressourcenverschwendung entgegen?

Gerade in Bezug auf Verschwendung gibt es in dieser Branche leider viel zu viel. Hier gilt, wie in allem – Planung! Notiere dir über einen Monat hinweg, welche Lebensmitteln am meisten verschwendet werden und überlege weniger von diesen Lebensmittel aufzubereiten. Eine weitere Möglichkeit, welche du in Erwägung ziehen kannst ist, das Essen zu spenden!

Welche Unternehmen können mir dabei helfen mich nachhaltiger aufzustellen?

Es gibt zahlreiche Unternehmen, welche es sich zum Ziel gemacht haben, unseren Planeten zu einem besseren Ort zu machen. Für den Anfang stellen wir dir hier 3 dieser Unternehmen vor!

Für dein neues Umweltprojekt: Edenprojects

Unser Projektpartner für das Projekt zur Aufforstung neuer Bäume wäre der ideale Partner im Bereich Umweltprojekte. Edenprojects arbeiten mit lokalen Gemeinden in Madagaskar, Mozambique, Kenia, Nepal, Indonesien, Haiti, Zentralamerika und Brasilien zusammen, um über Millionen von Bäumen im Monat anzupflanzen und zu schützen. Dabei werden ebenfalls neue Arbeitsplätze geschaffen, um den Gemeinden langfristig bei der Wiederherstellung ihrer lokalen Umwelt und Wirtschaft zu helfen. Wenn du dir einen ersten Eindruck von Edenprojects einholen willst, schau dir doch gerne unseren Beitrag zur Zusammenarbeit mit Edenprojects an.

Für nachhaltige Verpackungen: deinetuete.de

Wir bei deinetuete.de glauben daran, dass sich mittelständische Unternehmen stark für den Klimaschutz einsetzen können und sich gleichzeitig mit einem eigenen Branding abheben können. Deinetuete.de bietet individuelle & nachhaltige Verpackungen, Made in Europe, für kleine und große Unternehmen an. Damit du dich mit deinem Branding klar von anderen abhebst, solltest du dir unbedingt unseren kostenlosen Designservice anschauen und deine nachhaltigen Verpackungen individuell bedrucken lassen!

Für übriggebliebene Lebensmittel und Meals: Tafel Deutschland

Bekanntlich nimmt die Tafel Deutschland gerne Lebensmittel spenden an! Du solltest dieses Angebot unbedingt annehmen, um der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken und anderen Menschen zeitgleich eine Freude zu verschaffen.

Schreibe einen Kommentar